Bohren & SchneidenSeilsÀgen

Mit der richtigen Technik durch jede Wand

Das SeilsĂ€gen ist eine ganz besondere Form des BetonsĂ€gens und bietet jede Menge Vorteile. Große WandstĂ€rken, Bodenfundamente, ĂŒberdimensionale Kanalrohre oder kreisrunde Öffnungen mit einigen Metern Durchmesser sind fĂŒr die SeilsĂ€ge nahezu keine Herausforderung.

Das mit Diamantperlen besetzte Stahlseil wird beim SeilsĂ€gen ĂŒber Rollen um das Bauteil bis zu einem Seilspeicher gefĂŒhrt, in dem das ĂŒberschĂŒssige Seil aufgenommen wird. Frequenzgesteuerte Motoren bringen ĂŒber GummitreibrĂ€der das Seil auf eine Schnittgeschwindigkeit von 15 bis 30 Meter pro Sekunde. Durch Pneumatik wird das Diamantseil dann wĂ€hrend des SĂ€gevorganges so lange nachgespannt  bzw. gehalten, bis das Bauteil getrennt ist. Um das SĂ€geseil einfĂ€deln zu können, werden vor Beginn der SĂ€gearbeiten Kernbohrungen mit einem Durchmesser von zirka 50 mm durchgefĂŒhrt. Je nach Material, das geschnitten werden soll, kommen verschiedene Seiltypen zum Einsatz.

Zur Verbindung des Diamantseils wird ein Spezialverschluss an den Seilenden aufgepresst.

Strombedarf: 400 V 32 A bis 63 A je nach SĂ€geart


<< zurück     nach oben